Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe

 
Schulautonomer Schwerpunkt

Gesundheit und Soziales

"Soziale Arbeit – Arbeit sozial – nahe am Menschen!"

In der Vertiefung "Gesundheit und Soziales" lernen unsere SchülerInnen soziale Einrichtungen, soziale Berufe so wie die österreichische Sozialpolitik in ihrer historischen Entwicklung kennen. Speziell ausgebildete LehrerInnen unterrichten die Bereiche Psychologie, Recht, Geschichte und Sozialkunde sowie Wirtschaft und Management.

Aktuelle Themen stehen ebenso im Zentrum des Unterrichts wie die Geschichte und die Zukunft der österreichischen Sozialpolitik.

Ein kleiner Einblick in die Lehrinhalte

  • Kinder – Jugendbetreuung
  • Kindergärten aus wirtschaftlicher und gesetzlicher Sicht
  • Psychologische Entwicklung des Menschen von der Geburt bis ins Jugendalter
  • Gesundheitswesen
  • Österreichisches Sozialversicherungssystem
     
  • Der beeinträchtigte Mensch: Früherkennung, Frühförderung, Integration
  • Der alte Mensch: Psychologische Entwicklung des Menschen vom Erwachsenenalter bis zum Tod

Sozialpolitik und Management in sozialen Einrichtungen

Dabei werden sozialpolitische Positionen von Parteien, Interessensvertretungen, Institutionen, NGOs (Non-Governmental-Organisations) und NPOs (Non-Profit-Organisationen) in Österreich erarbeitet und mit den Sozialsystemen anderer Länder verglichen.

Praktische Angebote in dieser Ausbildung

In jedem Jahr sind (abhängig vom aktuellen Lehrstoff) mindestens zwei Exkursionen in soziale Einrichtungen vorgesehen. Unsere SchülerInnen werden sehr gut darauf vorbereitet, sodass eine sichere Integration von Theorie und praktischen Erfahrungen möglich wird.

Besucht, untersucht und reflektiert werden u. a. folgende Institutionen:

  • Kindergärten und Horte
  • das LKH Villach
  • veschiedene Behinderteninstitutionen ( AVS- Villach)
  • das BFI –Klagenfurt
  • das Krankenhaus Waiern
  • die F.-Wedenig-Schule in Villach
  • Senioren- und Pflegeheime