Höhere Lehranstalt für Kunst und Gestaltung

Projekte & Wettbewerbe

Visuelles Konzept für den Eingangsbereich des CHS Villach

Studienarbeiten am Visuellen Konzept  für eine attraktive, "ästhetische Raumlösung"  des Eingangsbereichs  des CHS Villach - eine komplexe Herausforderung. 

In der Entwicklungsarbeit  "Raumgestaltung  des  Eingangsbereichs"  werden  unterschiedliche Themenbereiche und Abteilungen des CHS Villach  symbolisch reflektiert und miteinander verbunden .  Künstlerisch- konzeptuelle  Vorstellungen  werden durch Modelle  und  die medialen Darstellungstechniken  interdisziplinär  erprobt. (Die Ergebnisse sind vielversprechend.)

 

Projektbeteiligt sind die Klassen 3AHK und 4AHK.

Prof. Pleschberger 

Prof. Rauchberger

72 Stunden ohne Kompromiss - die 3AHK schlossen begeistert ihre großen Wandmalerei ab!

 Unter dem Motto 72 Stunden ohne Kompromiss malten die 25 Schülerinnen trotz Kälte und Wind nach ihren Entwürfen die großformatigen Bilder an die Wand der Unterführung in Lind /Villach. Die Idee zu diesem Projekt lieferte Fr. Anna Lepuschitz, eine Absolventin der HLA für Kunst und Gestaltung am CHS. Sie leitete das malerische und soziale Projekt. Betreut wurden die Schülerinnen außerdem von den Professorinnen Mag. Tomassetti Larissa und Mag. Wedenig Elisabeth. Für die SchülerInnen bedeutete die riesige Fläche, eine   malerische Herausforderung besonderer Art, musst diese doch  durchgehend gestaltet werden.  Ihnen wurde aber auch bewusst, dass sie mit ihren kreativen Ergebnissen, die inhaltlich auf eine positive  Wahrnehmung der Welt ausgerichtet sind, auch einen kleinen Beitrag zur Veränderung für eine schöneren und  besseren Welt  geleistet haben.

Special Screening beim Media Literacy Award!

Valea Lagger und Miriam Feldner bekommen mit ihrem Film "Septem" beim Media Literacy Award (MLA) des Bundesministeriums für Bildung Wissenschaft und Forschung ein Special Screening. 

Der MLA ist der bedeutendste Preis für Medienkompetenz in Österreich.

Projektwoche im Krastal -eine Veranstaltung der Superklasse

Projektwoche Krastal 2018 -  eine Veranstaltung mit Superklasse.

Die Projektwoche der Steinbildhauerei und Malerei war heuer wieder eine Woche der „Superklasse“. Damit ist nicht nur die Qualität der Ergebnisse oder die 2 AHK als besondere Leistungs- und Klassen- gemeinschaft gemeint, sondern auch diverse Begleitumstände, die als „Geschenk des Himmels“ angenommen wurden, wie ein prachtvolles Herbstwetter.  Begonnen wurde mit der Exkursion in der 2. Schulwoche, bei der die Arbeitsplätze gesichtet und hergerichtet wurden. Die Bildhauer- und Malerwoche fand dann zwischen   24.9. und 28.9 2018 statt, die SchülerInnen arbeiteten in 2 Gruppen, wechselten Mitte der Woche die künstlerische Disziplin, sodass alle SchülerInnen Praxis in Steinbildhauerei und neuen malerischen Techniken, sowie Land Art erfuhren. Dabei wurden sie von Prof. Wedenig Elisabeth / kurzzeitig  Prof. Thomas Kleinberger und Prof. Wilhelm Pleschberger betreut. Zum Abschluss der Projektwoche wurden die Arbeiten von den SchülerInnen in einer Ausstellung präsentiert und vorgestellt.  Viele eingeladene Eltern und auch KV Prof. Nicole Leitner waren überrascht und begeistert über die tollen Arbeiten, die nun im Keller des CHS   zwischengelagert sind, um dann bei der Klassenausstellung im Frühjahr 2019 nochmals einem größeren Publikum präsentiert zu werden.

PW

Projektwoche: Fotografie, Video, Theater

Vom 14.Mai 2018 bis 18.Mai 2018 verbrachten wir, die 1AHK, gemeinsam mit unserer Klassenvorständin Frau Prof. Leitner und Frau Prof. Steinwender eine aufregende und spannende Projektwoche am Rojachhof bei Lendorf.

Dabei arbeiteten wir in zwei verschiedenen Workshops, welche sich einerseits mit Fotografie und andererseits mit Video und Theater beschäftigten. Gemeinsam mit der Performance-Künstlerin Sigrid Elisa Pliessnig durften wir unsere künstlerische fotografische Seite ausleben und versuchten uns bei vielen unterschiedlichen und ausgefallenen Shootings neu zu erfinden. Mithilfe des Turbotheaterteams Andreas Thaler und Clara Siersch lernten wir die große Welt des Stop-Motion-Films kennen. Die Arbeit in den Workshops fesselte uns derart, dass wir sogar freiwillig bis in die Nachtstunden daran feilten. Dennoch nahmen wir uns für ein gemütliches Miteinander Zeit und stimmten beim Marshmallow-Grillabend so manchen Song aus den Charts an.

Den krönenden Abschluss der Woche bildete eine Präsentation unserer Arbeiten, die das Publikum sichtlich beeindruckten. Ein gemeinsames Essen und eine Ausstellung unserer in den Kunstgegenständen in diesem Schuljahr gefertigten Arbeiten rundeten das Programm ab.

By 1AHK

Kunstschülerinnen beim Media Literacy Award des Bundesministeriums

Vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung wurde im Zuge des Media Literacy Award den Schülerinnen Anna Öllinger, Anja Ronacher, Victoria Prägant, Marie Gotschier und Sophie Halweg Anerkennungsurkunden für ihre Projekte "Steinhaus", "sdrawkcaB" und "P-Faktor" übermittelt. Projektsupervisor und zuständiger Professor ist Mag. Hannes Rauchberger

Die Schülerinnen der Kunstklasse werden damit für "das medienpädagogische Engagement" und "die aktive Medienarbeit an der Schule" gewürdigt. Der Media Literacy Award (MLA) ist der bedeutendste Award in Österreich im Bereich Medien/Interaktivität/Film.

 

Hier die Links zu den Projekten: