CHS Aktuell
alle Neuigkeiten im Überblick

 

20 Jahre: HLA für Kunst und Gestaltung

14.10.2019 | by Wilhelm Pleschberger

Wir feiern heuer das 20-jährige Bestehen der Höheren Lehranstalt für Kunst und Gestaltung am CHS und möchten Euch/Sie herzlich zu einer besonderen Veranstaltung im Mai 2020 einladen!

In Kooperation mit der Galerie Freihausgasse soll die Ausstellung „COMEBACK 20/20“ realisiert werden. Geplant ist eine Werkschau von  AbsolventInnen und ProfessorInnen des Kunstzweiges unterschiedlicher Genres und Gattungen, von traditionellen Techniken wie Grafik, Plastik oder Malerei über Designobjekte und digitalen Positionen wie Video und Computeranimation bis hin zu Live-Performances und Aktionen, aus den Jahren nach der Schulzeit.

       Begleitend dazu gibt es ein von unseren SchülerInnen durchgeführtes Kunstvermittlungsprogramm sowie Workshops, die zum Teil von AbsolventInnen direkt in der Galerie abgehalten und während der Öffnungszeiten beobachtet werden können.

        Parallel dazu öffnen wir direkt am CHS eine „outside & inside gallery“, für die unsere SchülerInnen in allen Kunstfächern Werke zum Jahresthema „sustainability“ (Nachhaltigkeit) erarbeiten.

       Die gleichzeitige Eröffnung beider Ausstellungen wird Ende April / Anfang Mai mit einem umfassenden Rahmenprogramm stattfinden. Der genaue Zeitpunkt der Vernissage wird demnächst bekannt gegeben.

 

Wenn Sie als AbsolventIn Interesse haben, an der Werkschau in der Galerie Freihausgasse teilzunehmen, schicken Sie eine email auf  kunst@chs-villach.at 

             >    mit persönlichen Daten (Name, Adresse, Tel., Berufliche Tätigkeit) sowie          

             >    Foto ihrer Arbeit, (Größe, Material, Technik, Entstehungsjahr)

 

bzw. wenn Sie ein Projekt mit SchülerInnen oder mit LehrerInnen eine Arbeit gemeinsam machen wollen.

Wir freuen uns aber auch auf jede Form der Kontaktaufnahme von Euch AbsolventInnen und allen Kunstinteressierten, die sich mit dem CHS verbunden fühlen.

 

im Namen des Organisationsteams

Larissa Tomassetti und Wilhelm Pleschberger