CHS Aktuell
alle Neuigkeiten im Überblick

 

Modeschülerinnen in der Modemetropole Mailand

Sechs Modeschülerinnen genossen den Aufenthalt im Istituto Moda Burgo

02.10.2018 |

MILANO die Modemetropole in Europa!

Das EU-Programm Erasmus+ fördert Berufspraktika für Schüler, Lehrlinge und Studierende, in einem Land der europäischen Union.

In der Modeabteilung erhielten wieder vier designbegeisterte Schülerinnen des fünften Jahrganges die einmalige Chance, internationale Erfahrungen zu sammeln und italienische Modeluft zu schnuppern. Dieses Praktikum ist aber nur mit der Unterstützung des Erasmus+ Programmes, durch privates Sponsoring und durch die finanzielle Unterstützung unseres Elternvereins möglich.

Unsere Modeschülerinnen absolvierten ein 4-wöchiges Praktikum im Modeinstitut „Istituto di Moda Burgo“ in Mailand.

Sie konnten Ihre Kompetenzen im grafischen Bereich und im Sprachbereich verbessern und erweitern.

Unsere Schülerinnen Tamara Bodner, Franziska Putzi, Nadine Kleinlercher, Marija Filipovic, Rebecca Moser und Isabella Riedl genossen ihren Aufenthalt im Istituto Moda Burgo.

links: Top Designerin Eleonora di Masri vom Istituto Moda Burgo!

Hier konnten sie ihr fachliches Know-how verbessern und internationale Kontakte zur Modewelt knüpfen.

Inspiriert von den vielen Eindrücken haben sich die Schülerinnen bei ihren Entwürfen für die Prototypen zur Diplomarbeit, selbst übertroffen.

Die Endergebnisse können sich sehen lassen und werden die Jungdesignerinnen wohl immer an die tolle Zeit erinnern.

Den Feinschliff erhielten unsere modebegeisterten Schülerinnen von den Top Designer/inne/n des "Istituto di Moda Burgo".

Mit großer Begeisterung werden sie Ihre neuen Erkenntnisse im Rahmen der erasmus+ Information im Oktober 2018 präsentieren.

 

Fortsetzung garantiert

Auch im kommenden Schuljahr werden einige ambitionierte Schülerinnen und Schüler der Modeabteilung die Möglichkeit erhalten, am Istituto Moda Burgo von Meisterdesignern zu lernen.